Leuchtmittel-Entsorgung

.

.

Hinweis zur Entsorgung von Elektrogeräten, Akkus, Batterien und Energiesparlampen

Seit dem 24.März 2006 dürfen alte Elektro- und Elektronikgeräte nach dem ElektroG1 in Deutschland nicht über den Hausmüll entsorgt werden. Die Regelung betrifft alle Geräte, die über Netz oder Batterie betrieben werden – z.B. Haushaltsgeräte, Spielwaren, Werkzeuge, Unterhaltungselektronik. Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen und LED-Lampen.

Sie erkennen Elektrogeräte, an der durchgestrichenen Abfalltonne. Sie können ihre Elektro-Altgeräte unentgeltlich bei einer der kommunalen Sammelstellen abgeben.

Batterien und Akkus dürfen nach dem BatterieGesetz² nicht über den Hausmüll entsorgt werden. Sie sind zur Rückgabe gebrauchter Batterien und Akkus gesetzlich verpflichtet. In Geräten eingesetzte Batterien und Akkus müssen vor der Entsorgung entnommen und getrennt abgegeben werden. Batterien und Akkus sind ebenfalls mit einer durchgekreuzten Mülltonne gekennzeichnet.

Sie können die Batterien nach Gebrauch entweder in unserem Versandlager (TEDi GmbH & Co. KG, Brackeler Hellweg 301, 44309 Dortmund) oder in unmittelbarer Nähe (z.B. im Handel oder in kommunalen Sammelstellen) unentgeltlich zurückgeben.    
1: Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten (Elektro- und Elektronikgerätegesetz - ElektroG) vom 16. März 2005 (BGBl. I S. 762), das zuletzt durch Artikel 3 des Gesetzes vom 24. Februar 2012 (BGBl. I S. 212) geändert worden ist. Das Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 20. Oktober 2015 (BGBl. I S. 1739), das zuletzt durch Artikel 16 des Gesetzes vom 27. Juni 2017 (BGBl. I S. 1966) geändert worden ist, ersetzt V 2129-43 v. 16.3.2005 I 762 (ElektroG).
2: Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Batterien und Akkumulatoren (BatterieGesetz – BattG)

.

.